Rot-Schwarz 2011 Bob

WIR SIND DER CLUB
Rot-Schwarz 2011 Burgoberbach           

Fanclub
Direkt zum Seiteninhalt

Presse

5:1-Heimerfolg: Gelungener Test gegen Mlada Boleslav
Foto: Zink
Gegen den tschechischen Erstligisten FK Mlada Boleslav konnte der 1. FC Nürnberg sein Testspiel mit 5:1 klar für sich entscheiden.
Nach einer Anfangsphase des gegenseitigen Abtastens nahm die Schommers-Elf Fahrt auf, der Club hatte über weite Strecken mehr vom Spiel. Über lange Bälle und ein gutes Umschaltspiel belohnte sich die Mannschaft mit Effektivität im gegnerischen Strafraum.
Highlights 1. Halbzeit:
7. Minute: Ewerton verschätzt sich und FK Mlada Boleslav hat eine gute Möglichkeit aus kurzer Distanz, lässt diese aber ungenutzt.
15. Minute: TOR für den 1. FC Nürnberg! Der Club spielt über die Innenverteidigung vermehrt lange Bälle auf die Außenbahnen, dieser Plan geht nun auf: Pereira nimmt die Hereingabe in den Sechszehner von Leibold direkt ab und schießt den Club zur Führung.
22. Minute: Nach einer Flanke drückt Masek den Ball aufs Tor der Cluberer, doch Bredlow reagiert und rettet zur Ecke, welche harmlos ist.
25. Minute: Tor für FK Mlada Boleslav. Die Gäste finden sich ein und spielen ihre starke rechte Seite aus. Masek verwandelt nach guter Vorarbeit von Fulnek zum 1:1.
29. Minute: TOR für den 1. FC Nürnberg! Nach einer geblockten Ecke kommt Leibold im gegnerischen Strafraum noch einmal an den Ball und gibt ihn nach einer schönen Kombination mit Knöll in die Mitte. Wieder kriegen die Tschechen ihren Fuß dazwischen, doch der zweite Nachschuss von Ewerton sitzt: 2:1!
41. Minute: Großchance! Nach häufiger Abseitssituation sitzt dieser Pass von Bauer auf Törles perfekt. Der Stürmer läuft alleine aufs Tor zu, scheitert aber nach kurzem Zögern am Keeper Stejskal. Die darauffolgende Ecke bleibt ebenfalls ungenutzt.
  • Highlights 2. Halbzeit:
52. Minute: Nach einem starken Ball von Leibold auf Höhe der Mittellinie schließt Pereira aufs Tor ab. Das Leder segelt knapp am Pfosten vorbei und landet am Außennetz.
63. Minute: TOR für den 1. FC Nürnberg! Gerade eingewechselt, erhöht Kubo im leichten Durcheinander nach einem Eckball auf 3:1!
66. Minute: TOR für den 1. FC Nürnberg! Nach einem langen Ball von Mühl auf Tillman bereitet dieser glänzend für Salli vor, der zum 4:1 verwandelt.
68. Minute: TOR für den 1. FC Nürnberg! Ishak verlängert auf Kubo und wieder ist es der Japaner, der sich im gegnerischen Strafraum stark gegen den tschechischen Verteidiger durchsetzt und zum 5:1 einschiebt.
  • Fazit:
400 Zuschauern im Sportpark Valznerweiher erlebten eine Anfangsphase des Abtastens, in der die Tschechen mit der ersten Chance des Spiels starteten. Nach einer Viertelstunde zeigte sich der Club effektiv, ging direkt mit der ersten Möglichkeit in Führung. Pereira traf per Direktabnahme. Den zweiten Club-Treffer des ersten Durchganges erzielte der andere Brasilianer in den Reihen des FCN, Ewerton vollendete einen ordentlichen Angriff. Zwischen den Treffern traf Boleslav zum Ausgleich - es sollte für die Tschechen der einzige Treffer des Tages bleiben, denn ansonsten ließ die kompakte Club-Defensive nahezu gar nichts mehr zu.
Im zweiten Durchgang wechselte Cheftrainer Boris Schommers kräftig durch, dem flotten Offensivspiel der Cluberer tat das keinen Abbruch. Im Gegenteil: vor allem der eingewechselte Kubo überzeugte mit einem Doppelpack, auch Salli traf als Joker.
  • Personal:
Bredlow (61. Klandt), Ewerton (46. Mühl), Bauer (46. Nürnberger), Ilicevic (46. Salli), Knöll (61. Ishak), Jäger, Leibold (61. Erras), Misidjan (38. Rhein), Pereira (61.), Petrak (38. Tillman), Fuchs
  • Stimmen zum Spiel:
Boris Schommers: "Das Spiel hat die Zwecke erfüllt, die ich mir gewünscht habe. Wir konnten Spielern, die in letzter Zeit nicht so viel Wettkampfpraxis hatten, gegen einen ordentlichen Gegner Spielzeit geben. Zweitens konnte ich Misidjan und Petrak, den zurückkommenen Spielern, Spielpraxis geben. Drittens haben wir fünf Tore geschossen. Viertens hat sich kein Spieler verletzt. Wir haben über 90 Minuten eine gute und konzentrierte Leistung abgerufen. Das ein oder andere Tor hätten wir noch machen müssen."
Quelle: fcn

Freitag gegen Boleslav: Testen für den Ernstfall
Foto: Zink
Die Bundesliga-Saison 2018/19 befindet sich kurz vor der Zielgeraden und ist nun in die erste Länderspielpause des neuen Jahres gegangen. Der Club nutzt die pflichtspielfreie Zeit für ein Testspiel.
Füße hochlegen, entspannen und freie Tage genießen stehen trotz Länderspielpause nicht auf dem Plan. Der FCN bestreitet am Freitag, 22.03.2019, um 14.30 Uhr ein Testspiel gegen den tschechischen Erstligisten FK Mlada Boleslav. Für Cheftrainer Boris Schommers wird es am Freitag unter anderem darum gehen, den Spielern Matchpraxis zu geben, die in den vergangenen Wochen weniger Bundesliga-Minuten sammeln konnten. "Gleichzeitig erwarte ich, dass alle versuchen, ihre Chance zu nutzen", gibt der Club-Coach an.
Positiv: Das Lazarett der letzten Tage hat sich etwas gelichtet. So machten vor allem Ondrej Petrak und Virgil Misidjan Fortschritte, sollen beide morgen zu Kurzeinsätzen kommen. Ivo Ilicevic soll zudem erstmals an der Seite von Behrens, Leibold und Co. Spielminuten sammeln. Georg Margreitter wird mit Rückenproblemen dagegen kürzer treten und nicht zum Einsatz kommen.
Offensivstarke Tschechen
Mit Mlada Boleslav empfängt der Club auf dem Max-Morlock-Platz vor allem ein offensivstarkes Team. 44 Tore nach 25 Spielen – nur der einsam an der Tabellenspitze stehende Hauptstadtklub Slavia Prag traf in dieser Spielzeit häufiger ins gegnerische Tor. Prominentester Akteur in den Reihen der Tschechen dürfte Angreifer Nikolay Komlichenko sein, der mit 20 Treffern die Torjägerliste der Fortuna Liga anführt. In der Tabelle findet sich der zweifache Pokalsieger (2011, 2016) auf dem siebten Platz wieder, in den letzten Jahren schloss die Mannschaft von Trainer Jozef Weber die Saison immer zwischen dem vierten und neunten Platz ab.
Für alle Club-Fans, die das Testspiel im Sportpark Valznerweiher live vor Ort verfolgen wollen, hat eine Tageskasse geöffnet. Der Eintrittspreis beträgt fünf Euro bzw. drei Euro ermäßigt, für Kinder bis zwölf Jahre ist der Eintritt frei. Für alle anderen überträgt der Club die Partie ab 14.30 Uhr kostenlos im Livestream auf fcn.de, im Anschluss gibt es eine Zusammenfassung mit den Highlights auf CLUB TV.
Quelle: fcn

NÜRNBERGER Versicherung verlängert Club-Partnerschaft
Foto: Zink
Die NÜRNBERGER Versicherung bleibt weitere drei Jahre Haupt- und Trikotsponsor des Fußball-Bundesligisten 1. FC Nürnberg.
Der 1. FC Nürnberg ist den vergangenen drei Jahren den konsequenten Weg der wirtschaftlichen Konsolidierung gegangen und hat sich erheblich entwickelt. Für diese Entwicklung war die NÜRNBERGER Versicherung als Partner des Club essentiell. Die erfolgreiche Zusammenarbeit wird auch in Zukunft fortgeführt.
„Der Verein steht heute weitaus gesünder da. Gemeinsam haben NÜRNBERGER und Club den Aufstieg in die Bundesliga gefeiert. Das macht Lust auf mehr. Wir haben mittelfristig die klare Vision, den Club als Erstligist zu etablieren. Bewerkstelligen wollen wir dies durch sportlichen Erfolg, den wir durch eine wirtschaftlich breitere Basis nähren wollen“, sagt Niels Rossow, Kaufmännischer Vorstand des 1. FC Nürnberg.
„Zusammenarbeit von großem Vertrauen geprägt“
Das Spektrum der Zusammenarbeit soll künftig ausgeweitet und weitere Projekte angegangen werden. Ausgerichtet sind die Pläne auf ein Erleben des Club über die 90 Minuten auf dem Platz hinaus. Rossow weiter: „Ich bin froh, dass sich mit der NÜRNBERGER Versicherung solch ein starker Partner aus der Region unseren Zukunftsplänen verschreibt. Es ist eine Partnerschaft, bei der die Zusammenarbeit von großem Vertrauen geprägt ist.“
Seit der Neuausrichtung der Marke NÜRNBERGER setzt das Versicherungsunternehmen auf Fußball. Eine Sportart, die sich in Deutschland größter Beliebtheit erfreut, den Alltag von Millionen Menschen bereichert und unterschiedlichste Gesellschaftsschichten vereint. Die Partnerschaft mit dem 1. FC Nürnberg entwickelt sich seit Juli 2016 für beide Seiten so positiv, dass nun die Verlängerung der Zusammenarbeit um weitere drei Jahre bekanntgegeben wurde.
Ereignisreiche Jahre
Aus sportlicher Sicht blicken der 1. FC Nürnberg und sein Hauptsponsor auf ereignisreiche Jahre zurück. Emotionaler Höhepunkt war der ersehnte Aufstieg in das Fußball-Oberhaus und das von der NÜRNBERGER organisierte Fan-Fest, das auch im Fernsehen übertragen wurde. In der laufenden Saison gestaltet sich der Klassenerhalt wie erwartet schwierig.
„Unsere Vertragsverlängerung ist ein starkes Signal, dass wir hinter dem Verein stehen und auch in bewegten Zeiten ein verlässlicher Partner sind. Unser Bekenntnis zum 1. FC Nürnberg ist Zeichen unserer soliden Ausrichtung und soll den Club unterstützen, sportlich erfolgreich zu sein“, erklärt Dr. Armin Zitzmann, Vorstandsvorsitzender der NÜRNBERGER Versicherung.
Neue Ansätze
Dass die Spieler eines Profiklubs den Namen und das Symbol ihrer Heimatstadt auf der Brust tragen, ist bundesweit einmalig. Für die Fans des Vereins ist diese Verknüpfung ein emotionaler Pluspunkt. Die NÜRNBERGER hat über ihre Partnerschaft mit dem 1. FC Nürnberg verbunden mit einer TV-Kampagne die Bekanntheit in den relevanten Zielgruppen bundesweit signifikant gesteigert.
Zukünftig möchte das Unternehmen an diesen Erfolg anknüpfen und die generelle Fußballbegeisterung hierzulande noch stärker für das Erleben der Marke nutzen. Neben einer aktiven Rolle bei der Vernetzung der Spitzensportpartner, die die Europäische Metropolregion Nürnberg unter dem Motto „Sport bewegt uns!“ anstrebt, werden aktuell verschiedene Ansätze zur Förderung des Breiten- und Nachwuchssports und sozialer Projekte geprüft.
Quelle: fcn

Terminierungen: Freitag gegen S04, Sonntag gegen Bayern
Foto: Zink
Die DFL hat die Ansetzungen der letzten Spieltage bekannt gegeben.
Nun wissen alle Bescheid: Die DFL hat die restlichen Spieltage in dieser Bundesliga-Saison zeitgenau terminiert. Demnach steigt das Duell gegen den FC Schalke am Freitag, 12.04.19, um 20.30 Uhr im Max-Morlock-Stadion. Am folgenden Spieltag tritt der Club am Karsamstag, 20.04.19, bei Bayer Leverkusen an.
Das fränkisch-bayerische Aufeinandertreffen gegen den FC Bayern steigt am Sonntag, 28.04.19, um 18 Uhr. Am drittletzten Spieltag gastiert der FCN dann am Samstag, 04.05.19, beim VfL Wolfsburg. An den beiden letzten Spieltagen finden alle Bundesliga-Partien zeitgleich samstags um 15.30 Uhr statt. Zum Abschluss geht es für den Club gegen Gladbach und Freiburg.


Die restlichen Spiele in der Übersicht:
  • Samstag 30.03.1915.30 Uhr FCN - FC Augsburg
  • Samstag 06.04.1915.30 Uhr VfB Stuttgart - FCN
  • Freitag 12.04.1920.30 Uhr FCN - FC Schalke
  • Samstag 20.04.1915.30 Uhr Bayer Leverkusen - FCN
  • Sonntag 28.04.1918 Uhr FCN - FC Bayern
  • Samstag 04.05.1915.30 Uhr VfL Wolfsburg - FCN
  • Samstag 11.05.1915.30 Uhr FCN - Bor. M'gladbach
  • Samstag, 18.05.1915.30 Uhr SC Freiburg - FCN
Quelle: fcn

MITGLIED                                                                 NÄCHSTE SPIEL



Created by Fulvio
Copyright © 2011 by "Rot-schwarz 2011''
.
Zurück zum Seiteninhalt